sterreich Slowakei Tschechien
  
Gruppe Österreich      Sitemap



     

Hofer Gruppe Österreich
 
 
Design by Life Design

Ansprechpartner:

Bernd Strahammer
Zimmermeister

Zimmerei Ing. Graf GmbH
Bahnstraße 3
A - 2185 Ebersdorf
T: +43 (0) 2573/2203
F: +43( 0) 2573/2203-4
@ office@zimmerei-graf.at









 
Fragen & Antworten PDF Drucken E-Mail

Wie ist die Wohnqualität in einem Holzhaus im Sommer und im Winter?

Bei einem ökologisch gebauten Haus atmet Holz, d.h. es ist Luftzirkulierend und Diffusionsoffen. Es kann daher Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Diese Feuchtigkeit wirkt ausgleichend auf die Raumluft somit ist sichergestellt das es immer eine realtive gleiche Luftfeuchtigkeit gibt. Beim Wärmeschutz im Winter ist es einem Massivhaus auf alle Fällle ebenbürgtig und beim Wärmeschutz im Sommer sogar überleben. Ziegel oder andere Materialien laden hier die Wärme auf, Holz speichert die Wärme selbst nicht.

 

Wie lange hält ein Holzhaus ?

Holzhäusern werden aus Holzarten gebaut die von Natur aus lange halten. Wenn man sich alte Berhütten oder alte Scheunen ansieht braucht man keine Berechnungen aufstellen, damit man weiss das Holz einer der langlebigsten Materialien auf unserer Welt ist. Wichtig ist aber nicht nur die Qualität des Materials sondern auch des Aufbaus. So hat ein gut gebautes Holzhaus keine Probleme mit Feuchtigkeit wenn man auf Luftdichtheit setzt, die man mit einem Blower Door Test leicht überprüfen kann. Bei guter Bauqualität und Instandhaltung haben Holzhäuser daher eine Lebenszeit von mehreren hundert Jahren.

 

Muss man das Holz pflegen?

Das ist eine Frage der Schönheit.  Bei einem qualitativ gebauten Holzhaus braucht man keinen zusätzlichen Holzschutz, da Dachüberstände, eine enstprechende Sockelhöhe und die Qualität des Holzes eine gute Lebensdauer gewährleisten. Mit der Zeit verfärbt sich aber das Holz auf natürliche Weise, wenn man es unbelassen lässt. Möchte man das nicht muss man das Holz zum Beispiel mit Naturfarben oder offenporigen Imprägnierungen behandeln.  Es gibt aber auch die Möglichkeit aussen auf das Holz Trägerplatten für den Putz einzusetzen um damit die Optik eines Massivhauses zu erzeugen.

 

Kann ich mein Holzhaus innen auch selbst ausbauen?

Selbstverständlich. Da im Holzhaus fast nur Trockenbaustoffe wie Gips, Lehm, Holz oder Faserplatten eingesetzt werden kann ein guter Handwerker leicht alles selbst verarbeiten.

 

Wie gut ist der Schallschutz in einem Holzhaus?

Der Schallschutz in einem Holzhaus kann bei guter, entsprechender Verarbeitung mit einem Massivhaus durchaus konkurrieren. 

 

Wieviel Energie verbraucht mein Holzhaus?

Wir bauen unsere Holzhäuser nach dem Niedrigenergiekonzept sowie auf Wunsch auch nach dem Passivhausstandard. Der Heizenergiebedarf liegt je nach Art und Größe bei ca. 40 - 70% eines normalen Hauses. Durch die guten Eigenschaften des Holzes bei Dämmung, Natürlichkeit und Diffusion erreicht man ein gutes Raumklima und benötigt 2-3 Grad weniger für die Behaglicheit in einem Holzhaus. Hinzukommt dass auch keine Baustoffe verbaut werden, die kälteabstrahlend wirken.

 

Wie gut hält sich ein Holzhaus bei einem Brand?

Holzhäuser stehen unter den gleichen gesetzlichen Bestimmungen wie Massivhäuser. Das bedeutet, das auch Holzhäuser nach 30 Minuten Feuer im Haus nicht selbständig weiterbrennen dürfen. Statistisch gesehen werden Holzhäuser weniger als Massivhäuser in Mitleidenschaft gezogen.

 

Wieviel kostet mich ein Holzhaus?

Das hängt natürlich von der Größe und Art des Hauses ab. Jedoch kann man davon ausgehen das ein Holzhaus auf dem gleichen Preisniveau eines Massivhaus liegt, ansonst ist das Holzhaus aufgrund der guten ökonomischen Eigenschaften aber mit keinem Baustandard vergleichbar. Ebenfalls sind in einem Holzhaus wesentlich leichtere Eigenleistungen zu erbringen und damit wird es auch kostengünstiger.

 

Welche Dachformen gibt es?

   
 Flachdach Satteldach Pultdach Walmdach
    
    
 Mansardedach Zeltdach Kuppeldach Sieddach

 

 

Welches Holz ist für was geeignet?

  • Konstruktionen im Freien: Lärche, Eiche
  • Konstruktionen im Wasser: Lärche, Eiche, Tanne
  • Konstruktionen bei Überdachungen: Fichte, Tanne, Kiefer
  • Einmauerungen: Lärche
  • Balkone, Geländer: Lärche, Kiefer

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne per Email, per Telefon oder persönlich zur Verfügung.