sterreich Slowakei Tschechien
  
Gruppe Österreich      Sitemap



     
Expertentipps PDF Drucken E-Mail

Ein sicheres Dach ist ein Schutz für alle Bewohner eines Hauses und es lassen sich Gefahren und Schäden durch Unwetter mit Sicherheitsvorkehrungen stark minimieren. 
 
1. Fachmännische Dachdeckung
 
Das Dach ist ein wichtiger Teil des Hauses wenn nicht sogar der wichtigste, daher sollte man hier nicht an falscher Stelle sparen. Die Eindeckung und Reparaturen sollten nur von ausgebildeten Dachdeckern gemacht werden. Da sie mögliche Gefahrenquellen und Mängeln an Materialien sofort sehen, die nötigen Arbeitsschritte wissen und auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Hierfür ist es wichtig dass man auch die komplette und detaillierte Planung sowie die technische Konstruktion in die Hände eines Fachmannes gibt.


2. Qualitative und hochwertige Materialien
 
Besonders achten sollte man beim Material auf die Qualität und Eigenschaften, da ein Dach über mehrere Jahrzente halllten sollte. Daher ist es wichtig sich in einem Fachbetrieb beraten zu lassen, da sowohl die Dachform, die Dachneigung als auch die Gebäudehöhe Einfluss in das Material nehmen können. In unserem Dachfachmarkt gibt es hierfür ein umfangreiches Sortiment an Deckmaterialien, das auf die jeweilige Dachform genau abgestimmt ist. 

 
3. Regelmäßig warten lassen
 
Eine gut ausgeführte Dachdeckung ist aber nur die Basis für weitreichenden Schutz, denn auch die besten Deckmaterialien haben einen Alterungsprozess über die Jahre. Nur durch eine regelmässige Wartung und Dachbesteigung ist daher gewährleistet das die Sicherheit im Laufe der Jahre nicht abnimmt und Probleme wie Feuchtigkeit und Schimmelbildung vermieden werden. Wer sich daher nach der Eindeckung seines Daches, dieses auch regelmässig vom Fachmann warten lässt, sichert sich dadurch eine Lange Lebensdauer und Wertbeständigkeit seines Hausdaches.

 

4. Altdachumdeckungen

Alte Dächer werden von uns fachgerecht wieder saniert. Wichtig ist der Lokalaugenschein eines unserer Fachberater an Ort und Stelle. Unser Fachberater wird sich ein Bild über den Zustand Ihres alten Daches machen und Sie an Ort und Stelle Fachmännisch beraten. 

Oft reicht es wenn unsere Mitarbeiter das alte Dach übersteigen. Das heißt kaputte Dachziegel werden ausgetauscht und wenn nötig vermörtelt. Durchgerostete Teile
von Dachrinnen und Abfallrohren werden erneuert.

Sollte der Zahn der Zeit schon so derartig an Ihrem alten Dach genagt haben, sich das Übersteigen auch nicht mehr auszahlt bzw. Teile des Dachstuhles bereits
durchgemorscht sind, werden umfangreichere Arbeiten notwendig: Die Dacheindeckung, Lattung und Teile des Dachstuhles werden komplett oder zum größten Teil entfernt und von uns entsorgt. Der Dachstuhl wird von unseren Zimmerern ausgebessert um wieder die statische Standsicherheit zu gewährleisten. Die Dachlattung und Unterspannbahn
(gegen Flugschnee) werden montiert, anschließend montieren unsere Spengler neue Dachrinnen, Abfallrohre, Kamineinfassungen, Ichsenverblechungen, Giebelleisten usw). Den Abschluß führen unsere Dachdecker durch, sie decken Ihr neues Dach auf Ihr Haus.

Sollten Sie sich entschieden haben dein Dachboden Ihres alten Hauses in Zukunft zu Wohnzwecken zu nutzen, werden vor der Lattung noch Holzschalung und Dachpappe auf dem Sparren angebracht. So steht einem Dachgeschoßausbau mit Dämmmaterial und Gipskartonplatten nichts mehr im Weg.

Kaminköpfe werden von uns ebenfalls fachmännisch saniert. Entweder unsere Maurer entfernen alte Putzreste und verputzen Ihren alten Kaminkpopf neu mit Kalkzementputz,
oder unsere Dachdecker bringen ein Lattenkonstruktion an, füllen die Zwischenräume mit Dämmmaterial und verkleiden Ihren alten Kamin.

Nach Abschluß der Arbeiten erstrahlt Ihr altes Haus im neuen Glanz!